wurde wieder verhaftet - mehr über Eren Keskin.

[via Menschenrechte - Blog]



  

Eren Keskin wurde mit dem Theodor-Haecker-Preis 2005 ausgezeichnet, der "an eine Person oder Gruppe des öffentlichen Lebens vergeben [wird], die sich in herausragender Weise um Demokratie, Freiheit, Frieden und Menschlichkeit bemüht hat und deren Werk der Tradition Haeckers würdig erscheint."

In der Pressemeldung heißt es zur Begründung:

"Eren Keskin ist Anwältin in Istanbul. Sie ist Mitbegründerin des Frauenhilfeprojektes, welches Opfern von Vergewaltigungen und Übergriffen Rechtshilfe gewährt. Sie ist stellvertretende Vorsitzende des Menschenrechtsvereins „Insan Haklari Dernegi“ (IHD) und Leiterin von dessen Istanbuler Büro. Dieser Menschenrechtsverein ist die größte Menschenrechtsorganisation in der Türkei. Der IHD verurteilt offen Menschenrechtsverletzungen und Verstöße sowohl der Sicherheitskräfte als auch der bewaffneten Oppositionsgruppen. Die Büros des Menschenrechtsvereins werden oft verwüstet, geschlossen oder sind Zielscheibe von Bombenanschlägen. IHD-Vertreter werden häufig bedroht, festgenommen, verfolgt, gefoltert und verschleppt. Seit 1991 sind mindestens 12 Mitarbeiter des IHD getötet worden.

Eren Keskin ist mehrfach wegen ihres Menschrechtsengagements verfolgt und inhaftiert worden. Sie kritisiert den türkischen Staat, das Rechtssystem und beharrt auf der Einhaltung der fundamentalen Menschenrechte in der Türkei. Sie engagiert sich für eine friedliche Lösung im Kurdenkonflikt: „Das türkische Justizsystem behandelt ganz offiziell die kurdische Bevölkerung mit Sondergesetzen. Und zudem ist das türkische Recht extrem frauendiskriminierend.“ (Zitat Eren Keskin)"

Summary:
Links to reports (G) about Eren Keskin laureat of the Theodor-Haecker-Award for merits in democracy, freedom and peace. Earlier reports about Eren Keskin.