"Eine Demokratie schützt auch diejenigen, die sie verhöhnen. Das ist aber dennoch kein Grund, untätig dabei zu stehen, wenn Rechtsextreme auf Demonstrationen Nazi-Gewalt verherrlichen und deren Opfer verunglimpfen." (Heribert Prantl in der SZ.)

Und: "Die Angst vor Gesinnungsverfolgung".

Kommentar:
Es geht um die Grundfrage der Grenzen von Freiheitsrechten in den Fällen, in denen sie genutzt werden, um Freiheitsrechte abzuschaffen oder grundlegend zu beeinträchtigen. Die Antwort liegt auf der Hand.



link me