Das OLG Frankfurt entschied am 04.05.2004 zu Aktenzeichen 11 U 6/02, 11 U 11/03 über einen klassischen Urheberrechtsverstoß: die Übernahme fremder Fachaufsätze auf die Website einer Anwaltskanzlei.

Das Urteil ist schon hierzu recht aufschlussreich. Die Besonderheit liegt darin, dass das Gericht neben den "klassischen" Schadenersatzansprüchen hier auch ein "Schmerzensgeld", also Immaterialschadenersatz (vgl. § 253 II BGB) zusprach - eine zusammenfassende Kommentierung bei heise.de.

[first seen at muepe.de - Weblog Peter Müller]

Summary:
Link to a sentence and report (G) about a classical copyright infringement: An attorney copied legal essays by an attorney and published them on his homepage - one as "his own work" ... The court adjucated a.o. a compensation for non-pecuniary damage.



link me